Planten en verzorgen

Pflege draußen

Sommerblüher im Frühjahr pflanzen
Dies betrifft die Blumenzwiebeln, die im Sommer blühen wie Dahlien, Gladiolen, Lilien, Begonien, Canna (Blumenrohr) und viele andere Sorten. Auf unseren Verpackungen finden Sie genaue Informationen für das Pflanzen der jeweiligen Sorte, aber es lassen sich auch einige allgemeine Tipps für das Pflanzen und die Pflege Ihrer Blumenzwiebeln geben.

Wann
Die beste Zeit variiert je nach der Frostempfindlichkeit der jeweiligen Sorte. Frostempfindlich sind unter anderem Dahlien, Freesien und Canna und es empfiehlt sich, diese nicht vor Anfang April zu pflanzen. Andere, härtere Sorten können ab Anfang März gepflanzt werden. Bis weit in den Mai kann man übrigens noch Blumenzwiebeln pflanzen, vorausgesetzt, dass sie gut gelagert wurden und nicht ausgetrocknet sind.

Wo
Blumenzwiebeln sind nicht sehr anspruchsvoll. Für langstielige Sorten wie Dahlien und Gladiolen eignet sich ein windgeschützter Platz. Extrem nasse Stellen sind selbstverständlich nicht zu empfehlen. Die meisten Sorten mögen eine ordentliche Dosis Sonne. Begonien können auch an schattigeren Plätzen stehen.

Wie
Wichtig ist, dass der Boden bis zu einer Tiefe von etwa 20 cm gut umgegraben wird. Der Pflanzabstand zwischen den Zwiebeln hängt von der Zwiebelgröße und der Menge des Pflanzenwuchses oberhalb der Erde ab. Für kleine Zwiebeln reicht ein Abstand von 5cm, für Gladiolen und Lilien ca. 15 cm und für Dahlien um die 40 cm. Ziehen Sie hierfür die Verpackung zurate. Als Faustregel für die Pflanztiefe gilt, dass die doppelte Höhe der Zwiebel als lose Erde über die Zwiebel kommen sollte. Wir finden das etwas zu allgemein gefasst und es lässt sich bei vielförmigen Knollengewächsen wie Dahlien und Canna nur schlecht anwenden. Daher empfehlen wir für Gladiolen und Lilien ca. 15 cm, für Dahlien 5 cm oberhalb der Spitze des Wurzelstocks (welche nach oben zeigend gepflanzt werden muss), für Begonien auch ca. 5 cm und für die meisten kleinen Zwiebelsorten 5-10 cm. Natürlich müssen die Zwiebeln mit der Spitze nach oben gepflanzt werden. Nachdem sie gesetzt wurden, schüttet man die Erde wieder darüber und drückt diese leicht an. Nur wässern, wenn die Erde trocken ist.

Pflege während und nach der Blüte
Besonders im Frühjahr und Frühsommer fällt wenig Regen. Daher ist es wichtig, ausreichend zu wässern. Nach der Blüte kann man die verblühten Blüten entfernen, insbesondere bei den Lilien. Die Dahlie entwickelt ständig neue Blüten, weswegen es besonders gut ist, die alten Blüten zu entfernen.

Ausgraben oder im Boden lassen
Wie gerne hätten wir es, dass einmal gepflanzte Blumenzwiebeln ewig blühten. Leider ist das für die meisten Sommerblüher nicht der Fall. Von den Hauptsorten ist nur die Lilie winterfest und kann auch mehrere Jahre lang wiederkommen. Andere Sorten müssen nach dem Sommer, wenn die Pflanzen abgestorben sind, aus dem Boden geholt, gesäubert und gelagert werden. Die Lagerbedingungen unterscheiden sich je nach Sorte: Die Dahlie und Canna bei 5-10°C lagern und vor Austrocknung schützen, Gladiolen bei 5-10°C und Luftzirkulation lagern, Lilien bei 0-2°C lagern. Für kleinere Zwiebelsorten lohnt es sich kaum, sie den ganzen Winter über aufzubewahren. Wenn Sie hierzu aber genauere Informationen wünschen, fragen Sie uns über unsere E-Mail-Info.
 
  Copyright © 2008 Fiorile | Concept & Realisatie PrimaLabel